Jury – Lange Nacht der Wissenschaften Rostock

Thomas Böhm

Thomas Böhm studierte Kulturwissenschaften, Anglistik und Amerikanistik an der Humbuldt- Universität Berlin. Von 1999 bis 2010 war er Geschäftsführer der mediadock GmbH und Chef­redakteur von tv.rostock. Seit 2010 leitet er die Juni Media GmbH & Co. KG, einer TV Produktions­firma mit Sitz in der Hansestadt. Im selben Jahr übernahm er die Geschäftsführung und Programmverantwortung für TV:SCHWERIN. Seit 2012 leitet er den ersten landesweiten privaten TV-Sender MV1. Von Beginn an begleitete er die Lange Nacht der Wissen­schaften, die die Einbindung der Universität in die Stadtgesellschaft unterstützt. Ganz wichtig dabei der Kommunikationswettbewerb. Dieser fordert die Wissenschaft auf, ihre Themen zeitgemäß und originell in die Öffentlichkeit zu kom­munizieren. Thomas Böhm ist Vater von zwei Kindern und lebt in Rostock.

nach oben ↑

Michael Fengler

Pressesprecher des Landkreises Rostock. Der Wissenschaft ist er über den Verein [Rostock denkt 365°] e.V. und sein langjähriges Studium an der Universität Rostock verbunden. Beruflich war Michael Fengler unter anderem als Gründer und erster Programmverantwortlicher des Rostocker Lokalradios LOHRO, als Hörfunk-Nachrichtenredakteur in Berlin, Executive Producer bei Fritz vom rbb, Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur, Reporter und Autor für den Norddeutschen Rundfunk und Moderator für Veranstaltungen aus Wirtschaft, Kultur und Politik unterwegs, bevor er Pressesprecher des Landkreises Rostock wurde. Dort verantwortet er seit 2016 die Kommunikationsarbeit der Kreisverwaltung mit eigenen Online- und Printangeboten, Veranstaltungen und Informationskampagnen und ist Ansprechpartner für Medienvertreter.

nach oben ↑

Dr. Christine Grünewald

ist für den Geschäftsbereich Innovation, Umwelt, Verkehr, Maritime Wirtschaft an der Industrie- und Handelskammern (IHK) zu Rostock verant­wort­lich. Die IHK unterstützt die Lange Nacht der Wissen­schaft von Anbeginn. Die Stärkung des Wissen­schafts- und Bildungsstandortes Rostock ist der IHK schon wegen der Wirtschaftsrelevanz sehr wichtig. Außerdem stärkt die Leistungs­fähigkeit der Forschung das Ansehen des Standortes überregional und international.

nach oben ↑

Carsten Klehn

Carsten Klehn, Jahrgang 1968, lebt in Rostock. Vom 1. Mai leitet der Betriebswirt den Bereich Unter­nehmenskommunikation der städtischen Wohnungs­gesellschaft WIRO. Mehr als 20 Jahre arbeitete er als freier Journalist mit den Schwer­punkten Wirtschaft und Ostseeanrainer, unter anderem für die Radioprogramme des NDR sowie für Zeitungen und Magazine. Weitere Standbeine bisher: Moderationen im kleinen und großen Rahmen sowie Buch-Projekte. Der gebürtige Mecklenburger mit Wurzeln in Rostock, Rerik und Parkentin ist verheiratet; er hat zwei Töchter.

nach oben ↑

Michael Lüdtke

ist für das Marketing der BioCon Valley® GmbH zuständig, dem Cluster für Life Science und Gesundheitswirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Zuvor koordinierte er den Wissenschaftsmarketingverein [Rostock denkt 365°] e.V. und machte gemeinsam mit anderen die Hansestadt Rostock im Jahr 2013 zur „Stadt der jungen Forscher“. Hier schuf er ebenfalls gemeinsam mit anderen die weltweit einmalige Science Soap „Sturm des Wissens“.
Der 40-Jährige hat Politikwissenschaften an der Universität Rostock studiert. Bereits vor, während und danach arbeitete er für diverse Medien, die Universität Rostock, die Agentur Sphinx ET und die H2F GmbH & Co. KG Kommunikationsagentur – vor allem in der Wissenschaftskommunikation und im Wissenschaftsjournalismus.

nach oben ↑

Josefine Rosse

entdeckte bereits in jungen Jahren ihre Affinität zur Medienwelt. Nach dem Abitur studierte sie Politikwissenschaften und Germanistik, während sie als freie Journalistin für diverse Publikationen arbeitete. Aus dem Interesse wurde Passion, sodass sie anschließend mit einem Master in Journalismus in der Tasche als Redakteurin durch das Land zog und dort die Menschen und ihre Geschichten aufspürte. Inzwischen arbeitet sie als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Eigenbetrieb „Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock“ und ist damit wieder fest in ihrer Heimatstadt angekommen. Als Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik und Gesellschaft begleitet

nach oben ↑

Sabine Rumpf

ist als Kunden und Marketing Manager für Nachwuchskunden im Vertriebsmanagement der OstseeSparkasse Rostock, einer der Partner der „Langen Nacht der Wissenschaften“, tätig. Die gebürtige Hallenserin bündelt und entwickelt Marketingkonzepte für den Bereich junger Kunden zwischen 0 und 30 Jahren und fungiert als Schnittstelle zwischen operativem Tun und der strategischen Ausrichtung im Jugendmarkt. Neben der Tätigkeit in der OSPA leitet Sie als regionale Sprecherin der JuMPs die Jugendabteilung der Marketingspezialisten unter 35 Jahren des Marketing Club Rostock e.V. .
Gerade die Rostocker Wissenschaftsnacht bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Chance, ihre Themen ansprechend zu präsentieren, was die OSPA mit Ihrem umfangreichen regionalen Engagement gerne unterstützt.

nach oben ↑

Frank Schlösser

geboren 1966, studierte bis 1998 Journalistik und Afrikanistik in Leipzig. Danach zog er nach Ros­tock. Dort arbeitet er für den Ostsee-Anzeiger. Außer­dem war er als freier Autor für den Deutschland­funk, für Brandeins und ver­schiedene bundesweite Tageszeitungen tätig. Derzeit gründet er mit den Journalisten Renate Gundlach und Tom Maercker die lokal­journalistische Plattform www.das-ist-rostock.de

nach oben ↑

Dr. Gesine Selig

Seit Juni 2017 ist sie Pressesprecherin des Klinikums Südstadt Rostock, dem größten kommunalen Krankenhaus in M-V. Von 2008 bis 2016 leitete sie die Pressearbeit des Verwertungsverbundes (VVB GbR) bestehend aus 10 wissenschaftlichen Einrichtungen an der Universität Rostock mit dem Ziel, wissenschaftliche Erfindungen aus M-V bekannt zu machen. Seit 23 Jahren arbeitet Gesine Selig als Freie Wissenschaftsjournalistin für TV und Print. Nach der Promotion in der Medizinischen Biochemie in der Klinik für Innere Medizin an der Universität Rostock war sie Pressesprecherin eines interdisziplinären DFG-Projektes. Als Geschäftsführerin des Forschungs- und Patientenvereins „Forum Leberdialyse“ (FLD) verantworte 7 Jahre zuvor die Patientenarbeit und Außendarstellung zum Thema klinisches Blutwäscheverfahren „MARS“ des Vereins. Sie moderierte das Expertengespräch „Prävention“ im Rahmen des TV-Gesundheitsmagazins „Gesund in M-V“ bei tv.rostock. Ein Jahr leitete sie ein TV-Magazin zur Gesundheitswirtschaft in M-V im Auftrag der Landesregierung bei tv.rostock.
Gesine Selig schreibt für das „Labor-Journal“, „Die GesundheitsWirtschaft“, „dapd“ sowie verschiedene lokale Zeitungen und arbeitet aktuell als Freie Moderatorin für den lokalen TV-Sender „MV-1“.

nach oben ↑

Die Lange Nacht der Wissenschaften wird präsentiert von: