Station B – Lange Nacht der Wissenschaften Rostock

Albert-Einstein-Str. 6 | 18059 Rostock

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK – CAMPUSBIBLIOTHEK SÜDSTADT

Mit einem abwechslungsreichen Angebot erwartet die Universitätsbibliothek in der Südstadt ihre Gäste.

Rahmenprogramm

In einer Posterausstellung werden die vielfältigen Dienstleistungen der Universitätsbibliothek präsentiert. So stellt die Universitätsbibliothek nicht nur die Literatur- und Informationsversorgung aller Hochschulangehörigen sicher, sondern unterstützt die Wissenschaftler:innen u. a. in den Bereichen Forschungsdatenmanagement und Open Access. Vorgestellt werden auch unsere Standorte und Einrichtungen wie das Wossidlo-Archiv und das Patent- und Normenzentrum in der Innenstadt sowie unsere eigenen Projekte. Jung und Alt können zudem ihr Wissen über die Bibliothek in einem Quiz testen.

nach oben ↑

Bibliotheksführungen

Raum Raum START IM EINGANGSBEREICH
Zeit 16:00 – 21:00 UHR; ZU JEDER VOLLEN UND HALBEN STUNDE (20–30 MIN)
für Kinder über 10 geeignet

Informative und spannende Führungen durch das Gebäude ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen einer wissenschaftlichen Bibliothek. Zu sehen sind auch Bereiche, die sonst nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind wie unsere Buchförderanlage, Büros der Mitarbeiter:innen und die Medienbearbeitung. Lohnenswert für Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

nach oben ↑

Filmvorführungen

Raum VORTRAGSRAUM IM EG
Zeit 16:00 – 20:30 UHR
für Kinder über 10 geeignet

Selten gezeigte Kurzfilme bzw. Filmausschnitte aus dem Universitätsarchiv über die Stadt Rostock, die Universität und die Universitätsbibliothek laden zum Verweilen ein. Neben „Stadt der Sieben Türme“ (1936), „Stadt an der Küste“ (1952) und „Am Teich der blauen Frösche“ (1990) können Sie sich auch auf einen Zusammenschnitt über die faszinierende Geschichte der Rostocker
Universitätsbibliothek freuen.

nach oben ↑

SOUNDLAB 001

Raum LICHTHOF IM UG
Zeit 19:00 – 21:00 UHR
für Kinder über 10 geeignet

Studierende verschiedener Institute der Hochschule für Musik und Theater Rostock realisieren live und improvisativ eine Klanginstallation mit selbst produzierten Samples und Texturen. Die Performance ist das Ergebnis eines Kurses des neuen Lehramt-Hauptfaches Digitale Musikpraxis, das einen künstlerischen Zugang zu digitalen Medien im musikalischen Hochschulkontext vermittelt.

nach oben ↑

Die Lange Nacht der Wissenschaften wird präsentiert von: