Albert-Einstein-Str 2-3 – Lange Nacht der Wissenschaften Rostock

Achtung liebe Mitwisser

19. November 2020 ab 20.00 Uhr

Das Programm für die Lange Nacht der Wissenschaften 2020 in Rostock ist noch in Arbeit.

Euer Lange Nacht Team

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Schiffstechnische Konstruktionen

Schwerlastversuche an großen Strukturen

Raum Forschungshalle [15]
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Zur Gewährleistung der Sicherheit großer Strukturen und für eine funktionsgerechte Auslegung ihrer Verbindungsmittel sind Schwerlastversuche und Bauteilprüfungen unerlässlich.
Diese Ausstellung an einem Schwerlastversuchsstand gibt einen kleinen Einblick in das Versuchswesen.

Demonstration | Dr.-Ing. Thomas Lindemann, M.Sc. Andreas Stawski, Dipl.-Ing. Gunnar Kistner

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Strömungsmaschinen

Erst still, dann laut – Schallerfassung im reflexionsarmen Halbraum

Raum Forschungshalle [15]
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


https://www.itu.uni-rostock.de/ausstattung/pruefstaende/schallmessraum/

Die Schallabstrahlung von Strömungsmaschinen an die Umgebung wird in vielen Anwendungen zunehmend als Problem empfunden. Um Schallentstehung und -abstrahlung zu verstehen und genau hinhören zu können, ist es nötig alle anderen Geräuschquellen sowie Schallreflexionen zu eliminieren. Die Schallkabine des Lehrstuhls Strömungsmaschinen erfüllt diese präzisen Anforderungen. In der langen Nacht der Wissenschaften können interessierte Hobbywissenschaftler*innen persönlich erfahren (und erhören), wie es ist, nichts außer seinen eigenen Geräusche wahrzunehmen und was nötig ist, um hoch-präzise Akustikmessungen durchzuführen.

Laborbesichtigung und Demonstrationen | Dr.-Ing. Matthias Witte, M.Sc. Max Hieke, M.Sc. Johannes Büker, M.Sc. Paul Werner

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Bioethanol in Gartenmaschinen – Nachhaltig und Feinstaubarm

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Wir zeigen Ihnen den Einfluss der Ethanolverbrennung am Beispiel eines Kompaktprüfstands für Gartenmaschinen. Sie können selbst den Zündwinkel verstellen und dabei den Verbrennungsprozess im Brennraum beobachten

Demonstration | Dr.-Ing. V. Wichmann)

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Elektrische Energietechnik

Rostock unter Spannung

Raum Experimentalgebäude I [1], Labor Elektrische Energietechnik
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

Überall in Rostock findet sich Leistungselektronik – man muss nur genau hinschauen. Welcher Aufwand notwendig ist, damit Strom aus Wind gewonnen wird und die S-Bahn fahren kann, wird in der Laborführung deutlich. Hier kann man Bauteile für große Ströme anfassen und noch vieles lernen.

Führung | Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Eckel, Dipl.-Ing. Felix Kayser

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Elektrische Energietechnik

Windenergie auf See: Wie funktioniert ein Offshore-Windpark?

Raum Experimentalgebäude I [1], Labor Elektrische Energietechnik
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
nicht für Kinder geeignet

Offshore-Windenergie gehört zu den wichtigsten Säulen einer regenerativen Energieversorgung. Dies liegt unter anderem an den höheren Windgeschwindigkeiten und damit höheren Verfügbarkeit, verglichen mit der Windenergie an Land. Allerdings ist der Anschluss und Betrieb eines Offshore-Windparks technisch deutlich komplexer. In der Laborführung wird das Modell eines Offshore-Windparks vorgestellt und dessen Funktionsweise, unter dem Gesichtspunkt neuer Forschungsergebnisse, erläutert.

Führung | M.Sc. Michael Schütt, Dipl.-Ing. Magdalena Gierschner, Dipl.-Ing. Ingmar Kaiser

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Elektrische Energietechnik

Mit Strom auf der Überholspur

Raum Experimentalgebäude I [1], Labor Elektrische Energietechnik
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

Elektroautos sind im Trend und bestehen aus vielen komplexen Komponenten. Mit Hilfe eines Rollenprüfstandes für ein Auto im Maßstab 1:5 können unterschiedliche Belastungen für Motor, Leistungselektronik und Akku erzeugt werden. Hier können neue Umrichter getestet und vermessen werden. Auch lernen angehende Ingenieure die Programmierung und Regelung von Elektromotoren und Umrichtern im Rahmen ihres Studiums.

Ausstellung und Demonstration | Dipl.-Ing. Florian Sawallich, M.Sc. Alexey Krupin, M.Sc. Till-Mathis Plötz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Allgemeine Elektrotechnik

Optische Bewegungsdetektion / Geschwindigkeitsmessung

Raum Experimentalgebäude I [1], Optik+Laserlabore (K03-K05)
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Verschiedene Messprinzipien sind immer auf die gleiche Grundgleichung zurück zu führen:
v = ds/dt.
Es geht immer darum, wieviel Weg in einer bestimmten Zeit zurückgelegt wurde. Entdecken Sie diesen grundlegenden Zusammenhang anhand verschiedener Beispiele während der Laborführung.

Laborbesichtigung und Demonstrationen | Prof. Dr.-Ing. Nils Damaschke, Dr.-Ing. André Kleinwächter, Dr.-Ing. Eric Ebert, Dipl.-Ing. Tino Steinmetz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Allgemeine Elektrotechnik

High-Speed-Untersuchung – Für Dinge die zu schnell sind, sie zu sehen…

Raum Experimentalgebäude I [1], Optik+Laserlabore (K03-K05)
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Mittels einer High-Speed-Kamera können wir uns schnell ablaufende Vorgänge, wie zerplatzende Luftballons, in „Zeitlupe“ anschauen.
Bringen Sie Ihre eigenen Versuchsobjekte, wie Feuerzeug, Luftballon, Spaghetti oder einen anderen Alltagsgegenstand mit, den Sie in „Slow motion“ erleben möchten.

Laborbesichtigung, Demonstrationen, Experimente | Prof. Dr.-Ing. Nils Damaschke, Dr.-Ing. André Kleinwächter, Dr.-Ing. Eric Ebert, Dipl.-Ing. Tino Steinmetz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Allgemeine Elektrotechnik

Experiment aus der Elektrotechnik

Raum Experimentalgebäude I [1], Optik+Laserlabore (K03-K05)
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Habe ich die Reihen- und Parallelschaltung wirklich richtig verstanden? Klären wir doch diese Frage anhand einer aufgebauten Schaltung (… und Sie erklären uns diese?).

Science Quiz | Prof. Dr.-Ing. Nils Damaschke, Dr.-Ing. André Kleinwächter, Dr.-Ing. Eric Ebert, Dipl.-Ing. Tino Steinmetz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Allgemeine Elektrotechnik

Knochen & Köpfchen stimulieren – Elektrische Felder helfen heilen in Hirn – Hüfte – Kiefer

Raum Experimentalgebäude I, Raum Ex 07 – Seminarraum der Elektrotechnik | Raum Ex 04 – Hörsaal der Elektrotechnik
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr fortlaufend
für Kinder unter 10 geeignet

 

Bis zum Jahr 2060 wird jede dritte Person, die in Deutschland lebt, älter als 65 Jahre sein. Je älter
die Bevölkerung wird, desto mehr medizinische Implantate für verschiedene Indikationsbereiche sind erforderlich und desto häufiger müssen sie im Verlauf der Therapie ausgetauscht werden. Das Forschungsvorhaben ELAINE konzentriert sich daher auf neuartige, elektrisch aktive Implantate, die für die Regeneration von Knochen und Knorpel eingesetzt werden.

Demonstration / Posterpräsentation | DFG Sonderforschungsbereich 1270 „ELAINE “

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Gerätesysteme und Schaltungstechnik

Optische Datenübertragung: Glasfasergeschwindigkeit bis zum Computerchip

Raum Experimentalgebäude II, Labor L14
Zeit 16:00 – 20:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


Querschnitt von Lichtwellenleitern auf einer Schaltungsplatine

Wir erforschen Möglichkeiten, wie Prozessoren mittels Licht schneller Daten miteinander austauschen können. Dafür werden neuartige Herstellungsverfahren benötigt. Im Labor demonstrieren wir Ihnen anhand einer optischen Übertragungsstrecke für digitale Audiodaten, wie dieses Konzept funktioniert.

Laborbesichtigung, Demonstrationen, Versuche zum Mitmachen | M.Sc. Jelena Petrovic, Prof. Dennis Hohlfeld

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik Gerätesysteme und Schaltungstechnik

Implantate ohne Batteriewechsel: wie Körperwärme Batterien ergänzen kann

Raum Seminargebäude. R17
Zeit 16:00 – 20:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


Temperaturverteilung auf der Körperoberfläche und im Körperinneren

Medizinische Implantate verbessern entscheidend die Lebensqualität. Bei erschöpfter Batterie muss das Implantat operativ ersetzt werden. Wir untersuchen Möglichkeiten, die Betriebsdauer durch zusätzliche Energie, gewonnen aus Körperwärme, zu verlängern

Laborbesichtigung, Demonstrationen, Versuche zum Mitmachen | M.Sc. Sofiane Bouhedma, Prof. Dennis Hohlfeld

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Lehrstuhl für Technische Thermodynamik, Lehrstuhl für Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren

Größter europäischer Ein-Zylinder-Forschungsmotor lädt zur Besichtigung ein

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 (Dauer: 210 min) Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Die Weichen für effiziente und emissionsarme Schiffsmotoren der nächsten Generationen werden in Rostock gelegt – Der Lehrstuhl für Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren (LKV) und der Lehrstuhl für Technische Thermodynamik (LTT) der Universität Rostock arbeiten im Rahmen des Projektes LEDF 2 (Low Emission Dual Fuel) gemeinsam mit Partnern aus der Industrie an Brennverfahren der nächsten Generation für mittelschnelllaufende Schiffsmotoren. Im Fokus steht dabei insbesondere die Nutzung von Erdgas, welches mit einem Dieselpilotstrahl gezündet wird. Dadurch lassen sich Luftschadstoffe deutlich vermindern und die aktuellen Abgasgrenzwerte der International Maritime Organization (IMO) einhalten. Langfristig können diese Dual Fuel Brennverfahren unter Verwendung von synthetischem Methan, welches zukünftig mit Hilfe von regenerativ erzeugtem Strom hergestellt werden soll, einen vollständig klimaneutralen Schiffsverkehr ermöglichen.

Führung | Dipl.-Ing. K. Schleef, M.Sc. B. Henke, M.Sc. S. Andree, M.Sc. S. Cepelak

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Lehrstuhl für Technische Thermodynamik, Lehrstuhl für Kolbenmaschinen und Verbrennungsmotoren

Motorenforschung in Zeiten des Dieselabgas-Skandals, Elektromobilität und den Treibhausgas-Einsparzielen

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 (Dauer: 210 min) Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Besuchen Sie unser Maschinenlabor mit 9 modernen Motorenprüfständen für Pkw, Nkw und Schiffsanwendungen. An den Motoren unterschiedlichster Baugrößen wird u.a. der Einsatz alternativer und möglichst CO2-neutralen Bio- und Synthese-Kraftstoffe erforscht. Schwerpunkte sind die Entwicklung hocheffizienter und schadstoffarmer Brennverfahren als auch die Untersuchung neuer Technologien zur Abgasnachbehandlung für stationäre und mobile Anwendungen, vorrangig für Industrie- und Schiffsmotoren. Darüber hinaus verfügt das Labor über 2 Hochdruck-/ Hochtemperatur-Kammern zur optischen Analyse innermotorischer Einspritz- und Gemischbildungsprozesse.

Laborbesichtigung und Demonstrationen | Prof. Dr.-Ing. B. Buchholz, Prof. Dr.-Ing. E. Hassel, Dr.-Ing. V. Wichmann, Dr.-Ing. D. Holtz, Dr.-Ing. M. Niendorf, Dipl.-Ing. B. Stengel, Dipl.-Ing. T. Sadlowski, Dipl.-Ing. M. Püschel, Dipl.-Ing. M. Drescher, M.Sc. H. Gläser, Dipl.-Ing. M. Reska, Dr.-In

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Technische Thermodynamik

Thermodynamik endlich verständlich

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

 

v.l.n.r.: Alex Liebau und Jonas Nehlsen – das Videoteam vom Lehrstuhl Technische Thermodynamik (MSF), 06.11.2018

Bei dem Video Projekt des Lehrstuhls für Technische Thermodynamik geht es darum, Videos von Studenten für Studenten zu erstellen um das Lernen zu erleichtern und die Erfolgsquote im Studium zu erhöhen. Es gibt in der Thermodynamik Themen bei denen ein versiertes Grundsatzverständnis die höchste Wichtigkeit darstellt. Durch die Videos wird sowohl Schülern als auch Studenten eine Möglichkeit geboten, sich wiederholt komplexe Zusammenhänge erklären zu lassen.

Experimente & Präsentation | B.Sc. A. F. Liebau, B.Sc. J. Nehlsen

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

10W40-, 5W30-, 0W20 – Welches Öl verwenden Sie in Ihrem Pkw?

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Schmieren tun sie irgendwie alle, aber was genau verbirgt sich hinter diesen Angaben? Wir klären Sie gerne auf, Öl ist nicht gleich Öl! Wir zeigen Ihnen u.a. auch was mit einem Öl passiert, welches nicht für den Betrieb eines Dieselmotors mit Biodiesel geeignet ist und erläutern welchen Anforderungen moderner Schmierstoffe heute genügen müssen.

Demonstration / Infostand | Dr. rer. nat. U. Schümann; M. Sc. F. Langschwager; L. Ruttloff; A. Schultz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Wieviel Energie steckt in einem Liter Diesel, einem Liter Wasserstoff, einer AA-Batterie und in einer Tafel Schokolade?

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

Für die Antriebe von heute und morgen stehen verschiedenste Kraftstoff und Energiespeicher zur Verfügung. Wir stellen Sie Ihnen vor, zeigen die physikalisch-chemischen Unterschiede und demonstrieren die Energiedichte im Vergleich.

Demonstration / Infostand | Dr. rer. nat. U. Schümann; M. Sc. F. Langschwager; L. Ruttloff; A. Schultz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Highspeed-Forschung: Mit der Hochgeschwindigkeitskamera den Grundlagen der Energiewandlung auf der Spur

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Die Kraftstoffeinspritzung stellt einen der dominanten und emissionsbestimmenden Vorgänge bei der dieselmotorischen Verbrennung dar. Unter Berücksichtigung stetig schärfer werdender Emissionsgrenzwerte ist deshalb eine kontinuierliche Erforschung und Weiterentwicklung der Einspritztechnik sowie eine Verbesserung des Verständnisses der bestimmenden Vorgänge und Zusammenhänge eine zwingende Voraussetzung für zukünftige Motoren. Mit Hilfe einer Hochgeschwindigkeitskamera kann z.B. das Rußleuchten bei einer Verbrennung zur Analyse von Zündorten und Flammentemperaturen untersucht werden.

Demonstration | Dr.-Ing. F. Pinkert; M.Sc. E. Swiderski

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Technische Thermodynamik

Stellenausschreibung für Kraftwerksleiter – Schaffen sie die Energiewende am Kraftwerkssimulator?

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Die nächste Energiewende zieh über das Land, heftige Stürme und Hitzewellen führen zu ungeordneten Einspeisungen von Wind- und Solarstrom in das Netz, die Strompreise schwanken wie die kleinskaligen Wirbelbewegungen an den Rotorblättern der Windturbinen. Schaffen Sie es ein Kraftwerk effizient zu betreiben?

Wettbewerb | M.Sc. Raphael Wittenburg, M.Sc. Jens Hinrich Prause, M.Sc. Conrad Gierow

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Hanseatic Efficiency – Das Shell Eco-Marathon Team der Universität Rostock

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Unser Team, die Hanseatic Efficiency, besteht aus Studenten der Universität Rostock, die gemeinsam entwickeln und konstruieren, um am Shell Eco-Marathon teilzunehmen. Gemeinsam gehen wir dem Thema Energieeffizienz auf den Grund. Unsere Forschung und Entwicklung kommt seit 2008 dem Bau unserer Fahrzeuge Shark ByonX, Shark ByonX², Shark ByonX³ und Shark ByonX3,5 und jetzt LARUS zugute.

Demonstration / Infostand | Team Hanseatic Efficiency, Team Hanseatic Efficiency

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Pedal to the metal! – Teste wie sich dein Gasfuß auf die Emissionen auswirkt

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:30 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

Fahren Sie unseren Prüfstandsmotor mit einem echten Gaspedal und staunen Sie über die Effizienz der Abgasreinigung! PKW-Motoren müssen dynamisch, effizient und sauber sein – wir zeigen Ihnen, mit welchen Techniken man das schafft und wie sich ein EURO 6-Motor vom EURO 5-Motor unterscheidet. Wir klären auf, wie man den Verbrennungsmotor auch heute schon klimaneutral nutzen kann und für welche Motoren es sich besonders lohnt!

Interaktive Demonstration | Dipl.-Ing. B. Stengel

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Wissenschaft mit kühlem Kopf – Eisherstellung ohne Gefrierschrank

Raum Maschinenlabor LTT / LKV (Zugang über Joachim Jungius Str.)
Zeit 18:30 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet

Bei aller Wissenschaft ist auch mal eine Abkühlung notwendig – Wir laden Sie auf die Verkostung von selbstgemachtem Speise-Eis ein (Herstellung ohne Gefrierschrank) ein.

Demonstration | Dr. rer. nat. U. Schümann; M. Sc. F. Langschwager; L. Ruttloff; A. Schultz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Kolbenmaschinen / Verbrennungsmotoren

Batterie, Wasserstoff, E-Fuel – Womit fährt die Zukunft?

Raum Großer Hörsaal [6]
Zeit 19:30 – 20:30 Uhr
nicht für Kinder geeignet

Um die Mobilitäts- und Transportbedarfe einer modernen Gesellschaft in Einklang mit den Klimaschutzzielen zu bringen, werden neue Antriebs- und Kraftstoffkonzepte erforderlich sein. Je nach Aufgabenbereich werden Verbrennungsmotoren auch zukünftig eine unverzichtbare Antriebsquelle bleiben. Deshalb muss die Forschung Lösungen und Wege zum klimaneutralen Verbrennungsmotor aufzeigen.

Impulsvortrag | Prof. Dr.-Ing. Bert Buchholz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Technische Thermodynamik

Technische Herausforderungen der Energiewende – Arbeitsfeld für Ingenieure heute und morgen

Raum Großer Hörsaal [6]
Zeit 20:30 – 21:30 Uhr
nicht für Kinder geeignet

Klimaschutz, Kohle- und Kernenergieausstieg sorgen immer wieder für politischen Gesprächsstoff bei der Diskussion der zukünftigen Energieversorgung. Der Vortrag versucht, die physikalisch-technischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge darzustellen und soll dabei helfen politische Polemik besser einzuordnen und tatsächliche Lösungsansätze aufzeigen.

Vortrag und Diskussion | M.Sc. Raphael Wittenburg

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Strömungsmechanik

Flugzeuge unter Wasser – Demonstrationsversuche in der Strömungshalle

Raum Strömungshalle [8]
Zeit 18:00 – 21:30 Uhr Führung alle 30 Minuten
für Kinder unter 10 geeignet


Wirbel am Tragflügel im Laserlichtschnitt

Sichtbarmachung der Karmanschen Wirbelstraße

Es können die strömungsmechanischen Versuchsanlagen Schlepprinne, Kanal für geschichtete Strömungen und ein Windkanal besichtigt werden. In ausgewählten Demonstrationsversuchen werden strömungsmechanische Grundlagenversuche gezeigt und die auftretenden Effekte anschaulich erklärt.

Demonstrationen | Prof. Dr. S. Grundmann, Dr. M. Brede, M.Sc. G. Castaneda Fuentes , M.Sc. M. Fromm, M.Sc. T. Bestier, Dr. A. Wolter

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Schiffbau

Paperboat 2.0 eDrive

Wer baut das schnellste Schiff mit den gleichen Komponenten der Antriebsanlage?

Raum Strömungshalle [8]
Zeit 16:00 – 18:00 Uhr Wettbewerb startet bereits um 14:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


Lehrstuhl Schiffbau

Paperboat 2.0 eDrive
Konstruktion und Bau eine Modells für maximale Geschwindigkeit.

Auf einer Meßstrecke von 25m Länge wird das schnellste Modellboot ermittelt.
Die Teilnehmer haben im Vorfeld einen Antrieb bekommen der nicht verändert werden darf.
Konstruktion und Aussehen des Bootes sind frei.

Wettbewerb | Prof. Dr.-Ing. Robert Bronsart, M.Sc. Sebastian H. Greshake, Dr.-Ing. Gernot Knieling, Dipl.-Ing. Hannes Lindner, Dipl.-Ing. Hans Völzer, Kersten Ziesemer

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Strömungsmechanik

Ein MRT für Ingenieure – Laborbesichtigung im MRI Flow Lab

Raum MRT-Labor an der Strömungshalle
Zeit 18:00 – 21:30 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


Eine Turbinenschaufel im MRT – geht das?

Das weltweit einzigartige strömungsmechanische Labor MRI Flow Lab dient zur Entwicklung neuer Strömungsmessverfahren und Entwicklungsmetoden für strömungsmechanische Bauteile. In Demonstrationsversuchen und Vorträgen wird die Vielseitigkeit der Kernspintomographie anschaulich erläutert.

Demonstration | Prof. Dr. S. Grundmann, Dr. M. Bruschewski, M.Sc. K. John, M.Sc. C. Wüstenhagen

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Konstruktionstechnik / Leichtbau

Leichtbau mit faserverstärkten Kunststoffen

Raum Prüfhalle [11], Zugang über Joachim-Jungius-Straße
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


Lehrstuhl KT Leichtbau

Der Lehrstuhl zeigt, wie Kunststoffe und Fasern zu Hochleistungsverbundwerkstoffen, den „Faser-Kunststoff-Verbunden“ (FKV) kombiniert werden können, die sich aufgrund ihrer guten Eigenschaften bei geringer Masse hervorragend als Leichtbauwerkstoff eignen. Darüber hinaus wird mit dem „z-Pinning“ ein Verfahren vorgestellt, mithilfe dessen das Versagensverhalten der FKV verbessert werden kann.

Vortrag und Infostand | Prof G. Scharr, Dr A. Knopp, M.Sc. C. Fichtner, M.Sc. Schmitt, M.Sc. A.Radtke, A.Holtz

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Meerestechnik

Das unentdeckte Land – ein Ozean voller Möglichkeiten

Raum Großer Windkanal [13] und Drucktank [15], Zugang über Joachim-Jungius-Straße
Zeit 18:00 – 22:00 Uhr
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Der Ozean beflügelt die Menschheit seit Generationen zu den kühnsten Theorien, doch betreten haben diesen Raum bisher nur wenige. Wir entführen Sie in eine faszinierende Welt und berichten über Möglichkeiten und technische Herausforderungen die uns in den tiefsten Regionen der Ozeane erwarten.

Ausstellung und Demonstration | Mitarbeiter des Lehrstuhl Meerestechnik

nach oben ↑

Albert-Einstein-Str. 02

Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik Windenergietechnik

Windenergieanlagen: Wie wir ihren Schall sichtbar machen

Raum Großer Windkanal [13] Drucktank [15], Zugang über Joachim-Jungius-Straße
Zeit 16:00 – 22:00 Uhr
für Kinder unter 10 geeignet


WEA bei Windstärke 6 hebt sich deutlich sichtbar von der Umwelt ab

Windenergieanlagen sind nicht bei jedem Menschen beliebt. Ein Grund ist für manche der Schall. Wenn wir den Schall jetzt sichtbar machen, können wir dann die Probleme beheben?
Wir laden Euch ein auf eine Reise durch die farbenfrohe Welt der Geräusche

Demonstration / Infostand | Mitarbeiter des Lehrstuhls für Windenergietechnik

nach oben ↑

Die Lange Nacht der Wissenschaften wird präsentiert von: