Albert-Einstein-Str. 6 – Lange Nacht der Wissenschaften Rostock

Albert-Einstein-Straße 6, Universitätsbibliothek

Universität Rostock | Zentrale Einrichtungen Universitätsbibliothek

Fotoausstellung „Inchoata est Collectio Bibliothecae – die Gründung der Universitätsbibliothek Rostock vor 450 Jahren“

Raum kein raum
Zeit 18:00 – 18:30 Uhr (Dauer: 30 min)
für Kinder ab 10 Jahre geeignet


ITMZ Universität Rostock Das erste Buch der Universitätsbibliothek: Platon, Omnia opera graece, 1556, geschenkt von Nathan Chyträus (1543-1598).

Die Universitätsbibliothek feiert in diesem Jahr ihren 450. Geburtstag. Sie ist damit die älteste Hochschulbibliothek Norddeutschlands. Am Anfang stand eine Initiative des Dekans der Philosophischen Fakultät, Nathan Chyträus, der bei einer großen Studienreise in Europa viele gute Bibliotheken kennengelernt hatte. Diesem Vorbild wollte er mit seinen Kollegen durch die Sammlung von Bücherspenden zum Aufbau einer Bibliothek nacheifern.

Cornelia Chamrad und Christiane Michaelis, Mitarbeiterinnen der Sondersammlungen, stellen die ersten Bücher der Bibliothek vor, die bis heute fast alle erhalten sind: Welche Werke waren den Dozenten wichtig, wer waren die Spender, woher kamen die Bücher?

Die Fotoausstellung im Erdgeschoss in der Campusbibliothek Südstadt, Albert-Einstein-Str. 6, wird bis zum 30. September 2019 gezeigt.

Führung | Cornelia Chamrad, Christiane Michaelis

nach oben ↑

Die Lange Nacht der Wissenschaften wird präsentiert von: