How To Become a Tree for Another Tree (Wie man zu einem Baum für einen Baum wird) – Lange Nacht der Wissenschaften Rostock

Kunsthalle Rostock

Kunsthalle Rostock und Jubiläumsbüro der Universität Rostock

How To Become a Tree for Another Tree (Wie man zu einem Baum für einen Baum wird)

Raum Vortragssaal und Untergeschoss Ausstellung
Zeit 19:00 – 19:30 Uhr (Dauer: 30 min)
für Kinder ab 10 Jahre geeignet

Agnes Meyer-Brandis, How to Become A Tree For Another Tree, Messkammer, Foto © 2018 | ITMZ | Universität Rostock

Die Künstlerin stellt ihr Projekt im Rahmen der Ausstellung Experiment Zukunft vor. Es handelt von der Möglichkeit von Bäumen und Menschen über Düfte zu kommunizieren. Im Atrium der Kunsthalle steht eine Himalaya-Zeder, deren VOC-Wolke im Vorfeld von der Arbeitsgruppe Biochemie der Universität Rostock analysiert und vom Parfümeur Marc vom Ende zu einem Parfüm gemischt wurde. Mit dieser von der Künstlerin als „One Tree ID“ bezeichneten Tinktur, können sich BesucherInnen der Ausstellung parfümieren, um so duftend der Zeder zu begegnen und möglicherweise in der dem Baum eigenen Sprache biochemisch mit ihm zu kommunizieren.
Das Projekt kann während des ganzen Abends besucht und „ausprobiert“ werden. Informationen zum Projekt: https://experimentzukunft.de/project/how-to-become-a-tree-for-another-tree/

Präsentation und Austausch | Agnes Meyer-Brandis



Die Lange Nacht der Wissenschaften wird präsentiert von: